Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Windows 8 Usability-Studie

von Georg Binder 1. May 2013 18:04

usabilitydeKürzlich wurde eine Studie von usability.de zu Windows 8 veröffentlicht. Ich habe mir die Studie durchgelesen und will hier auch nichts an der Studie selbst kritisieren, die Ergebnisse sind für mich nachvollziehbar.

Die Erkenntnis aus der Studie ist allerdings schon länger bekannt: Es gibt ein paar Dinge, die der Benutzer wissen muss, weil sie “neu” sind. Durch die Bank hatten die Tester Probleme, die mit diesem Artikel abgedeckt wären (Klassiker: “Runterfahren” bzw. generell das Konzept der Apps).

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, die “Schulung” für den Benutzer ist erfahrungsgemäß (!) in 5 MINUTEN erledigt – da ist das wichtigste gesagt, gezeigt und erlernt. Dann klappt es auch mit der Bedienung wieder.

Mehr dazu: Die fünf Dinge, die man über Windows 8 wissen muss

 

Comments (6) -

>

5/2/2013 1:42:56 AM#

Hallo,

nach der ersten Anmeldung von Windows 8 über das Microsoft-Konto bekam ich zwei Mails von Microsoft:
1. Erste Schritte mit Windows 8
2. Personalisieren von Windows 8

Den Inhalt der ersten Mail kann man sich auch im Desktop ansehen - einfach F1 drücken...
Vielleicht sollte man sich (besonders als "erfahrener" [sprich: dressierter] User) das mal zu Gemüte führen. Das Ergebnis wäre sicher nicht anders, wenn man die betreffenden vor ein DOS, einen Mac oder einen anderen Nicht-Windows-Rechner gesetzt hätte.

Die Bedeutung der Ecken bekommt man kurz bei der Installation angedeutet; wenn man die DVD-Version gekauft hat, ist das auch auf dem beiliegenden Blatt beschrieben.

Achso: zum Ein- und Ausschalten hat mein Rechner eine entsprechende Taste - und die Möglichkeit des Ausschaltens über die Charmbar kostet genau so viele Mausklicks wie seit Windows XP: genau 2. Auch ALT-F4 funktioniert noch.

Ich möchte auf keinen Fall mehr zurück zu Windows 7 und freue mich schon auf das Surface Pro.

HolgerDeutschland | Reply

>

5/2/2013 8:54:57 AM#

Was ich nicht kapier: Den Ein/Ausschaltknopf zum Runterfahren verwend ich seit Ewigkeiten, wozu gibts überhaupt die Notwendigkeit im System "herunterzufahren"?

ThomasAustria | Reply

>
>

5/2/2013 10:15:50 AM#

Gewohnheit.

Georg Binder | Reply

>
>
>

5/2/2013 12:41:04 PM#

Und darauf das Ergebnis eines Usability-Tests stützen? Das ist unseriös hoch 10. Wenn ich mir z.B. iOS anschau, wo genau hab ich bisher gelesen wie katastrophal manches dort gelöst wird?

Handy aus dem Schlafmodus: Knopf unten.
Aus einer App in das Menü: Knopf drücken.
Auf die erste Seite des Menüs, wenn man wo anders ist: Knopf drücken.
Suche aufrufen: Knopf drücken, wenn man auf der ersten Seite ist.
"Taskman" aufrufen um Apps zu schliessen: Knopf doppelt drücken.
(Dann mit dem Finger auf ein Icon draufbleiben).
Spracherkennung: Knopf lang drücken.

Ein einziger Knopf: Unzählige Funktionen. Je nach Ort wo man das aufruft. Man gewöhnt sich dran, ist aber eine Usability Katastrophe, Intuitiv ist genau das Gegenteil.

Solche Usability-Tests sind in meinen Augen SCHWERST unseriös!

Dass z.B. das Einstellungs-Menü IMMER an der selben Stelle ist, ist vom Usability-Standpunkt perfekt! Dass sich die Leute an die Katastrophe (ist immer irgendwo) gewöhnt haben, und da etwas Zeit zur Umgewöhnung benötigen, hat in meinen Augen NICHTS mit Usability zu tun. Das "Suchen" von Funktionen hat demnach NICHTS damit zu tun, besonders wenn man es a) mit neuem zu tun hat, und b) den Benutzer ohne ein Wort Erklärung dumm sterben lässt. Wenn ich meinen 5-Jährigen vor IRGENDEIN System setze muss ich es ihm (aufgrund fehlender Erfahrung) auch erklären. Das hat aber nix damit zu tun dass es schlecht bedienbar ist...

ThomasAustria | Reply

>
>

5/2/2013 12:01:22 PM#

Bei einem Laptop in der Tat kein Thema, der ist leicht zugänglich. Bei meinem Desktop muss ich mich unter den Tisch herumfummeln bis ich den Knopf finde (so groß ist der auch nicht). Ausschalten übers Startmenü ist (für mich) bequemer und schneller.

aeonAustria | Reply

>

5/3/2013 4:43:42 PM#

Zum Thema herunterfahren: Für mich in der Tat kein Thema (Laptop: Deckel zu in Standby, neu gestartet wird einmal im Monat per Auto Update, Knopf drücken für herunter fahren, Desktop Knopf drücken für Standby ).

Um den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, sollte MS aber vielleicht von überall gültige Tastenkürzel für die entsprechenden Funktionen einführen.

ChrisDeutschland | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies