Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Die fünf Dinge, die man über Windows 8 wissen muss

von Georg Binder 19. December 2012 16:08

oder warum die Windows-8-Bedienung im iX-Praxistest scheitert.

Aufgrund meiner Erfahrung bin ich doch der Meinung, dass bei der Einführung von Software durchaus eine Kurzinfo an den Benutzer erfolgen darf. Das sag ich jetzt nicht nur, weil wir liebe und brave Trainingspartner haben, oder weil ich selbst früher Trainings gemacht habe, sondern weil ich weiß, dass jegliche Veränderung “gefährlich” ist. Egal wie marginal die Änderung ist.

Letztlich wiederholt sich alles. Beim Umstieg von Office “alt” auf Office “neu” (2007, 2010, 2013) muss man eben die Zeit investieren, kurz mal eben den Benutzern die neue Oberfläche näherzubringen. Dazu ist – genau wie bei Windows 8 – kein tagelanges Training notwendig. Sondern eben ein “gut hab ich gesehen, jetzt habe ich es verstanden, alles klar”. Ich habe das, als ich noch Office Schulungen gemacht habe, tausendfach miterlebt. Gerade dann wenn Schulungen freiwillig waren, haben die “Profis” gerne vom Angebot gebrauch gemacht, NICHT daran teilzunehmen. Wo kamen dann wohl die Beschwerden? Nicht von den Trainingsteilnehmern (von Excel-Controllern bis zum Küchenpersonal), sondern eben von jenen, die die paar Minuten nicht investiert haben.

Ähnlich ist es bei Windows 8. Setzt man jemanden davor, ohne Kurz-Info, dann kommt genau das Feedback “umständlich”, “kenn mich nicht aus”,…  mit einer 2-3 Minuten Einführung schaut es dann ganz anders aus.

Was sind jetzt diese 5 Punkte?

Also, wenn wer gerade zu Weihnachten einen neuen PC bekommt, … Abgesehen von dem allgemeinen “Mit der Maus in die Ecken” und “Mit dem Finger von der Seite wischen” sind es diese Punkte, die man wissen sollte.

Der Startbutton
Der befindet sich links unten im Eck an exakt der selben Stelle. Einfach mit der Maus drüberfahren, der Knopf ist sogar größer als bisher und nach Vista und Windows 7 heißt der auch wieder “Start”. Er führt zum Startscreen, dort startet man Programme und sucht in oder nach Applikationen, indem man einfach drauf los tippt – wie bei Windows 7.

image

Für Power-User gibt es dort mit Rechtsklick sogar einen Schnellzugriff auf Dinge, die Microsoft seit Vista immer besser versteckt hatte. Dennoch installieren manche Benutzer zusätzliche Programme um den alten Startbutton wieder zu haben (viStart, Start8, Classic Shell) – wenn’s wer braucht, man könnte sich ja auch mit Bordmitteln einfach eine neue Symbolleiste anlegen mit Ziel auf den Startmenü-Programme-Ordner,…

Herunterfahren
Rechts im Charm in die Einstellungen . Sind 3 Klicks (Einstellungen –> “Ein/Aus” –> Herunterfahren), genau so viele früher (Start, Herunterfahren, Herunterfahren).

image

Ist das nun logischer ,als dass man auf “Start” klicken musste um es zu beenden? Völlig egal, wenn man es einmal gesehen hat, fragt man nie wieder danach. Und Deckel zu (Laptop) oder Alt+F4 würde auch noch gehen.

Die Charms
Stichwort Charms, die man mit der Maus erreicht, indem man rechts oben oder unten ins Eck fährt). Mit denen kann man sich schnell vertraut machen, es sind immer die selben 5 Bedienelemente, die kontextabhängig (also je nach dem wo man sich befindet) entsprechende Funktionalität wie Suchen, Teilen oder die Ansteuerung von Geräten wie Druckern zur Verfügung stellen. Will man z.B. aus dem Reader das PDF drucken, dann ab in den Charm und bei Geräte findet sich der Drucker. (Oder auch da… wie in den letzten hundert Jahren Strg+P druckt auch). Auch die Einstellungen finden sich in den Charms unter “Einstellungen”.

Anwendungen beenden oder Wechsel zwischen Anwendungen
Links oben im Eck wechselt man zwischen den Anwendungen, Alt+Tab geht natürlich auch. Öffnet man z.B. aus Outlook ein PDF in der Modern App, dann kommt man mit einem Klick links oben wieder genau ins Outlook zurück.  Schließen muss man die Apps eigentlich nicht, sie gehen ohnehin in einen “Angehalten”-Zustand. Wenn man es dennoch tun will… oben nehmen und ganz nach unten ziehen. Oder Alt+F4.

Anpassung des Startmenüs
Kacheln rechtsklicken um sie zu entfernen, wenn man viele Kacheln hat, dann hilft der Semantic Zoom (STRG und – oder rechts im Eck das”-“, oder mit den Fingern zusammenziehen), da kann man auch Gruppen erstellen, ganze Gruppen verschieben usw… das ganze ist natürlich weit mehr als nur das alte Startmenü, weil es gleichzeitig Dashboard und Infofläche ist.

image

Die Ordnerstruktur “Alle Programme” erreicht man mit Rechtsklick auf den Screen (also so wie bei Windows 7, bloß war es da eben ein Linksklick auf “Alle Programme”).

Ich glaube, das ist es auch – viel mehr braucht es nicht. Klar, das war jetzt nur “so kann man weiterarbeiten”, da war jetzt nichts neues dabei. Aber offenbar sind das die Themen, die viele Benutzer oder eher Nicht-Benutzer beschäftigen. Klar braucht es teilweise eine Umgewöhnung, … aber so dramatisch ist es eben nicht. Und, und das will ich schon mal feststellen: ich habe das jetzt seit vielen Monaten in unzähligen Demos gezeigt und ich glaube es haben mir ca. 2 von geschätzten 5000 Leuten widersprochen – persönlich.

 

Weitere Fragen

Warum sehe ich so wenige Apps?
Neue Apps bezieht man aus dem Windows Store. Sollte man bei der Suche im Store (Charm “Suchen” nach * ) weniger als sagen wir mal 18.000 Apps sehen, dann in den Einstellungen (auch da wieder Charm->Einstellungen) des Stores den Schieber weg bei “App in den bevorzugten Sprachen schneller finden”:

image


Muss ich ein Microsoft Konto hinterlegen?
Nein, nach wie vor kann ich auch ohne jegliche “Cloud”-User auskommen. Dann kann ich halt den Store und die Store Apps nicht nutzen.

Ich mag keine Fullscreen Apps!
Dann benutz sie nicht! Es gibt keinen Zwang jetzt plötzlich die eine oder andere App zu nutzen. Die einzige App, die man eventuell hin und wieder sieht, wären die PC Einstellungen (ja, und den Startscreen). Nehmen wir als Beispiel den Reader zum PDF lesen. Ich find den super, weil ich damit die Adobe Software nicht brauche. Jemand anderer wird sagen, dass er mehrere Fenster benötigt –> wie bisher einfach den Acrobat Reader oder eine andere Software installieren. Selbiges gilt für Bilder usw…

Werbung in Windows 8
Angeblich gibt es Werbung in Windows 8. Nein, im Betriebssystem gibt es keine Werbung. Es gibt in den BING-Apps Werbebanner (BING Reisen, BING Finanzen,…). Ja, die werden mit ausgeliefert, aber sollte sich jemand daran stoßen… weg damit. Dauert keine 5 Sekunden und die vorinstallierten Apps sind gelöscht. Und auch wenn ich das in österreichischen Berichten gelesen habe… in Österreich gibt es die Werbung nicht einmal.

Microsoft hat den Desktop abgewertet?!
Aber nein, am Desktop, in den Produktivitäts-Applikationen (egal ob Excel,….) ist alles gleich geblieben. Änderungen gibt es natürlich, der Explorer hat dazugelernt (Stichwort: Kopierprozess) oder endlich kann man ISO Files direkt mounten,… und vieles mehr, aber: den Desktop gibt es nach wie vor….

Screenshot (105)

Wer also will, kann sich den Desktop genauso zumüllen wie eh und je.

Nur für Touchscreen geeignet!
Und warum? Weil man mit der Maus die Kacheln nicht trifft? Warum sollte der Desktop unter Windows 8 für Desktops nicht geeignet sein?

Mein Fazit

Ich sage nicht, dass ALLES superlogisch und einfach ist, aber SOOOOOOO dramatisch, wie da teilweise getan wird… also bitte. Ich glaube eher, dass man wie bei JEDER neuen Software darauf achten muss: was muss ich dem Benutzer mitteilen? Was muss der Anwender wissen? Im Fall von Windows 8 ist es vorerst nicht sonderlich viel. Darauf verzichten sollte man allerdings auch nicht.

Bloß eben… das ist nicht neu.

 

Comments (65) -

>

12/19/2012 4:30:02 PM#

Danke Georg, Dein Artikel hat mir wieder einmal echt weitergeholfen! Vor allem das Thema mit der App Anzahl ist mir jetzt klar!

KlausAustria | Reply

>

12/19/2012 4:48:46 PM#

Gute Zusammenfassung. Dabei ist mir was eingefallen: gibt es zu den Apps bereits eine Möglichkeit diese vorzukonfigurieren? Weil bei jeden neuen User sind die Standard-Apps wieder da - also kann man die weglassen oder ergänzen/aktualisieren?

AndytAustria | Reply

>
>

12/19/2012 4:56:47 PM#

Im Image können Line of Business Apps (also Nicht-Store-Apps) hinzugefügt werden bzw. das Startmenü modifiziert ausgerollt werden: technet.microsoft.com/en-us/library/jj134269.aspx

Die Standard-Apps sollte man nur drauf lassen, siehe  http://support.microsoft.com/kb/2769827

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>

12/19/2012 5:24:35 PM#

Ok, danke für die Antwort. Tja, das mit den Standard-Apps ist halt wieder so ein Schönheitsfehler. Dachte da gab es was alternatives in der Entwicklung.

Gut, das mit dem Technet hatte ich schon mal gelesen aber den Link verloren und/bzw. nicht mehr gefunden. Gleich mal als Favorit angelegt. Jedenfalls ist das blöd, wenn man viele bestehende Profile hat und nicht jeden mit einem neuen Profil beglücken möchte.

Das Ziel (oder soll ich es Anforderung der Geschäftsführung nennen) ist übringens die Standard-Apps zum großen Teil zu entfernen. Wetter kann bleiben, aber keine Finanzen, kein Reisen!, kein Kalender, keine Kontakte, ... - das alles soll in Outlook, wo es schon immer war. (Klar bei einem reinen Tablet sieht die Sache wieder anders aus - zumindest hätte ich dort gute Gegenargumente)

Gut man könnte ja komplett die Apps dank Applocker sperren, aber dann muss man auf alle Apps verzichten. Das kann auch wieder seine Nachteile haben. Mmmh...

AndytAustria | Reply

>

12/19/2012 5:05:16 PM#

Zum Punkt "Herunterfahren" ist zu erwähnen, daß bei Windows 7 nicht 3 Klicks notwendig sind (Start, Herunterfahren, Herunterfahren), sondern nur 2 Klicks (Start, Herunterfahren), da man direkt auf den "Herunterfahren"-Button klicken kann.

Es sind diese kleinen subtilen Details, die den Gesamteindruck vieler User von Windows 8 ins Negative drehen.

Und auch wenn in diesem Blog an jeder nur erdenklichen Stelle der Eindruck geschürt werden soll, daß ausschließlich unerfahrene User Windows 8 für umständlich und schlecht bedienbar halten - es gibt durchaus ebenso nicht wenige Personen, die seit gefühlten Ewigkeiten tagtäglich mit Windows 8 arbeiten und die - mit handfesten sachlichen Begründungen unterlegt - exakt dieselben Argumente zur fehlenden Usability bei Windows 8 als ihre eigene Meinung deklarieren.

Aber wenn man es den Leuten da draußen nur lang und oft genug sagt, dann kann man ihnen die suggestive Propaganda hinter Windows 8 ja irgendwann auch erfolgreich ins Hirn hämmern.

Und nur, damit keine Missverständnisse aufkommen:
Dies ist kein auch nur irgendwie gearteter persönlicher Angriff gegen Georg.
Ich respektiere seine Meinung sehr - aber sie deckt sich eben nicht mit meiner eigenen, wenn es um Windows 8 geht.

MarkusAustria | Reply

>
>

12/19/2012 6:05:12 PM#

Korrekt, das habe ich undeutlich ausgedrückt. Es braucht 3 Klicks, wenn man die Auswahl will herunterfahren/Energie sparen/Neu starten. Herunterfahren selbst... ja kann man schon, aber ein Ruhezustand tut es ja wohl auch.

Zu Meinungen: ne, passt schon. Wenn ich mich vor anderen Meinungen fürchten würde, dann würde ich die Kommentarfunktion deaktivieren Smile

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>

12/19/2012 6:26:48 PM#

Ruhezustand? Mußte man den nicht in Windows 7 erst über powercfg –H on wieder freischalten? Wenn ich mich recht erinnere hat den MS in der Werkskonfiguration doch abgedreht gehabt. "Energie sparen" ist eh viel sinniger als der "Ruhezustand" wie ich finde. Obgleich ich ja dennoch ein echtes Herunterfahren noch am besten finde.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>

12/19/2012 6:28:52 PM#

Warum findest Du Herunterfahren besser? Dauert doch nur länger bei wieder hochfahren?

(Reboot: Einmal im Monat am Client, meistens so an einem Mittwoch)

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>
>

12/19/2012 6:35:10 PM#

Weil ich verantwortunsbewußt mit Strom umgehe und es in der Lebenszeit eines Rechners einen Unterschied macht, ob er nachts aus ist oder nur im "Energie sparen" Modus. Außerdem blinkt mein Powerknopf vom Sony beim "Energie sparen" die ganze Nacht nervig rot und beim Herunterfahren ist Ruhe im Karton.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>

12/19/2012 9:44:25 PM#

Close the lid

Martina GromAustria | Reply

>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 10:15:52 PM#

Und was bringt das? Wenn man den Energiesparplan so konfiguriert hat, daß er bei geschlossenem Deckel in den "Energie sparen" Modus geht, blinkt er dann doch trotzdem. Bei meinem Sony ist der power button zweigeteilt. Ein "Leuchtstrich", der tatsächlich vom Deckel verdeckt werden könnte und der eigentliche Schalter seitlich, wie hier:

blog.laptopz.com/.../3.6-300x219.jpg

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 10:44:37 PM#

Ist ja furchtbar. Macht mein Desktop auch. Ich habs mit Tape abgeklebt.

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 10:56:30 PM#

Beim Desktop kann man die LED einfach abklemmen, aber beim Laptop geht das nicht so gut. Außerdem ist Herunterfahren für mich ja eh die erste Wahl, einfach weil Windows 7 bei mir eh in unter einer Minute startet und ich nachts nicht unnütz Strom verplempern will. Wer seinen Rechner nicht zumüllt, hat auch keine Probleme mit der Startzeit Wink

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 11:00:14 PM#

Naja, meiner ist ja doch etwas betagter. Im März wird mein Desktop 6 Jahre alt: www.windowsblog.at/.../...dware-mit-Windows-8.aspx

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 11:02:34 PM#

Dann schau mal unterm Tape nach, eine 6 Jahre alte LED, die täglich stundenlang an ist, hat in etwa eine Leuchtkraft eines Streichholzes in 5 Kilometer Entfernung :-P

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 11:06:30 PM#

Super Tipp. Ich nehm das Tape runter und schau direkt in ein ganz und gar nicht schwaches blaues Licht. Von wegen ... und jetzt hab ich einen Fleck in der Optik. Ich geh Xbox spielen, gute Nacht.

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/19/2012 11:10:34 PM#

Ha, ha, ich glaube dir ja vieles, aber das ganz bestimmt nicht Laughing

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 12:26:37 PM#

Ich glaube er hat die Wahrheit gesagt: www.led-info.de/.../alterung.html
Bei Standard-LED können Lebensdauern von 100000 Stunden (das entspricht 11½ Jahren ununterbrochener Leuchtdauer) erreicht werden.

ViruZAustria | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 12:30:27 PM#

Ich werde versuchen ein Foto davon zu machen. Ich mag nur nicht die Handy Kamera nehmen,... so alt ist ja mein Windows Phone 8 nicht, dass ich die Kamera durch Laserbeschuss zerstören möchte. Ich nehm ein altes Handy, wenn ich wieder zu Hause bin,...

Georg Binder | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 2:19:29 PM#

@ ViruZ: Ja, moderne LEDs haben eine immer längere Lebensdauer, aber Georgs wurde ja vor sechs oder sieben Jahren hergestellt und ist technisch dementsprechend nicht mit den heutigen vergleichbar. Alle LEDs die ich habe und so alt sind (uralt Desktop, alte externe Festplattengehäuse etc.) und entsprechend oft in Gebrauch waren, die funzeln nur noch erbärmlich und das obwohl sie früher auch richtig Power hatten. Andererseits ist Georg an und für sich ja vertrauenswürdig, ich lasse mich also einfach mal vom Foto oder Video seiner hauseigenen Lasershow überraschen Laughing

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 2:31:49 PM#

Habe etwas nützliches bei thinkgeek zum Thema helle oder blinkende LED's gefunden Smile
https://www.thinkgeek.com/product/eeb6/?srp=34

ManuelSchweiz | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 2:38:42 PM#

Eigentlich cool, aber beim Sony Laptop vermutlich nicht praktikabel, da ja die seitliche LED gleichzeitig der An / Aus Schalter ist, der weiterhin drückbar bleiben muß, da kommt dann überkleben vermutlich nicht so gut bzw. das exakte Zuschneiden, damit die der Power Knopf weiterhin drückbar bleibt aber auch nach Möglichkeit blickdicht überklebt wird, ist mir dann doch irgendwie zu fummelig, weil das Teil auch rund ist und wer kann schon einen Kreis mit ner Toleranz von vielleicht nem 1/10 mm ausschneiden?

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 11:18:26 PM#

Immer wenn du was kommentierst, ist so ein komischer Vista Button im Hintergrund. Ist das Absicht?

Franz Z.Germany | Reply

>
>
>
>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 11:47:01 PM#

Daran erkennt man, daß er im Gegensatz zu mir der echte "admin" ist Wink

PS: Mein Nick enthält kyrillische Schriftzeichen, die wie lateinische aussehen. Georgs "admin" Nick hat technisch gesehen mit meinem "аdmіn" Nick absolut nichts zu tun, da meiner aus anderen Buchstaben besteht als seiner, also keine Angst, geht alles mit rechten Dingen zu.

аdmіnGermany | Reply

>
>

12/20/2012 1:42:09 PM#

Zu "gibt durchaus ebenso nicht wenige Personen, die seit gefühlten Ewigkeiten tagtäglich mit Windows 8 arbeiten und die - mit handfesten sachlichen Begründungen unterlegt - exakt dieselben Argumente zur fehlenden Usability bei Windows 8 als ihre eigene Meinung deklarieren."

Welche wirklichen ernsten Argumente zur fehlenden Usability gibts denn? Ehrlichgesagt hab ich noch kein einziges wirklich ernstzunehmendes gehört... (Ok... 3 Clicks statt 2... Dafür fährt Windows 8 so schnell runter/rauf, dass mein Test "Windows 7 Laptop runterfahren" gegen "Windows 8 Tablet runter/rauffahren" 1:4 ausgegangen ist. (Ich hab 4 mal das Tablet runter und wieder raufgefahren). Sorry, da würd ich sogar 4 (VIER!!) Clicks akzeptieren...

Das Problem ist, dass viele glauben nur weil etwas anders aussieht müssen sie es auch verwenden bzw anders verwenden...
Beispiel: Startbutton. Was für eine Aufregung hats wegen dem fehlenden Startbutton gegeben. Dass die Bedienung ganz genau wie beim Windows 7 funktioniert (Maus links runter/Programm aufrufen bzw Windows Taste drücken, Programmname eintippen), nur dass es wesentlich schneller und besser konfigurierbar ist.
Und zum "Metro/Desktop-Mischmasch": Windows 8 ist in Wirklichkeit 2 Betriebssysteme. Eines für den Desktop (den ich am Arbeitsplatz nur Jobbedingt verlasse - Entwickle Metro Anwendungen), und eines für den Tablet (den ich zu Haus auf der Couch so gut wie nie verlasse). Ich hab KEIN Problem damit wenn ich etwas nicht sehe es aber da ist, dafür gibts auf beiden Seiten unzählige Verbesserungen.

ThomasAustria | Reply

>

12/19/2012 5:11:27 PM#

Aber wo ist der Vorteil, wenn alles irgendwie noch ein bißchen geht, aber nichts wirklich intuitiver, leichter oder besser als zuvor? Natürlich hat W8 auch einige gute Neuerungen, die aber in einem Desktop UI basierten Betriebssystem bedeutend besser aufgehoben wären als in einem Style UI basierten. Es ist ja löblich, daß sich Microsoft von der Versionitis verabschiedet hat, aber hätte es nicht genau zwei Versionen geben können: Windows 8 Desktop UI für Desktop / Laptop Rechner und Windows 8 Style UI für Touch Rechner? Es gibt keinen Grund für Windows 8 und Windows 8 Pro, außer natürlich man schielt auf Anytime Upgrades, denn ein Windows 8 Pro für alle hätte es auch getan. Es gäbe aber Millionen von Gründen zwischen Windows für Touch und Windows für Desktop / Laptop zu unterscheiden. Warum gibt man nicht einfach das dem Kunden, was er will? Warum meint man seine Kunden mit etwas "zwangsbeglücken" zu müssen, was sie gar nicht haben wollen? Wo ist der Respekt gegenüber der Meinung der breiten Masse von der man lebt?

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>

12/19/2012 6:07:17 PM#

Der Artikel geht nicht auf was neues/besseres ein, sondern nur auf das, was man als Umsteiger wissen muss.

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>

12/19/2012 6:23:25 PM#

Klar, aber die Intonation des Artikels liest sich ja überspitzt formuliert so: Solange man ein paar Kleinigkeiten beachtet, ist Windows 8 ganz toll und alle die es blöd finden, haben nur kein Briefing erhalten mosern eigentlich nur deswegen über W8, weil sie sich vor ner Kurzschulung drücken wollten Wink

Mein Kommentar war quasi auf den Subtext des Artikels bezogen.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>

12/19/2012 6:27:04 PM#

Drücken wollten bedingt, dass es eine solche Kurz-Info gab. Was ich (auch aus der Nielsen-Geschichte) eher herauslese: man sagt den Testern vorher nichts, sondern lässt sie ohne Info drauf los, in der Erwartungshaltung: das ist das gleiche Windows. Und siehe da,... ich meine ich wär auch frustig, wenn ich den Shutdown nicht finden würde.

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>
>

12/19/2012 6:38:46 PM#

Die Usability eines guten Betriebssystem ist so ausgelegt, daß der Nutzer den Shutdown ohne vorherige Einweisung findet Wink

Briefing ist schön und gut, aber eine intuitiv bedienbare GUI ist einfach besser. Erst recht wenn der User unsichtbare Bedienelemente suchen soll.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>

12/20/2012 1:44:10 PM#

Es gibt in der kompletten EDV keine Intuition, das ist ein Irrglaube, es gibt nur GELERNTE Intuition. Und da ist bei Windows 8 extrem viel passiert. Beispiel: Wenn ich einmal kapiert hab dass wo der Suchbutton ist, dann ist er IMMER dort. Egal welches Programm.

ThomasAustria | Reply

>
>

4/24/2013 11:08:43 PM#

Wenn ich in einer Suche "Systemsteuerung" fehlerfrei eintippe, dann will ich die Systemsteuerung angezeigt bekommen.

Wenn das nicht so ist, dann ist dieses System für mich blanke Scheisse.

Alle andere Nutzerfeindlichkeit - wie es so schön heisst - Verschlimmbesserung kann man eigentlich gar nicht alles aufzählen.

Ich hasse auch Win8.Germany | Reply

>

12/19/2012 5:36:08 PM#

schöner artiikel,

hilft aber nicht wirklich weiter....

das hauptproblem besteht darin, dass viele user auf altbewährtes nicht mehr aufbauen können.
nach einer gut 10 jährigen lernphase (98, w2k, xp, vista, 7...) schlägt win8 aus der reihe. das bedeutet umlernen. jetzt, wo die meisten sich gerade mit win7 angefreundet haben.

die punkte von binder sind gut erklärt und erscheinen auch logisch. nur, wie lange ist binder gesessen, bis er das intus hatte?

warum soll ein user wieder zeit und nerven investieren für ein neues os? wo doch die meisten gerade mal win7 rudimentär beherrschen (bibliotheken...dateiexplorer....kopierdialoge)

es ist einfach mit zeitaufwand verbunden.
und umlernen muss jeder. egal ob profi oder amateur. die frage lautet> für was?
2013/14 kommt win9....und dann? was wird da noch von win8 drin sein? was is da wieder neu zu lernen??
die leute wollen aufdrehen, arbeiten (spielen) und abdrehen. und keine ms-schulungen...

die nachhaltigkeit fehlt..is aber ein generelles problem in der it.

only my 2 cents

meAustria | Reply

>
>

12/19/2012 6:12:06 PM#

Da muss ich auf das heftigste widersprechen. Ich konnte mir bisher bei JEDER Windows Version anhören, dass die Änderungen so gravierend seien, dass man unmöglich damit arbeiten könne (und genau das selbe Argument: erlerntes wäre nicht weiter verwendbar). Und zwar seit ich für Microsoft tätig sein darf: XP, Vista, Windows 7. Bei jeder einzelnen Version hat mir der eine oder andere genau dieselben Fragen gestellt.
Und wo muss man *wirklich* umlernen? Manche Dinge sind nun im Eck - mehr eigentlich nicht Smile

Die Frage die ich nicht beantworten kann: wie lange bin ich gesessen? Keine Ahnung, das geht fließend. Und so wie jeder manchmal in einem Office was Neues findet (das aber vielleicht schon seit x Versionen enthalten war), find ich auch immer wieder was ...

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>

12/19/2012 6:32:06 PM#

Die Frage die ich nicht beantworten kann: wie lange bin ich gesessen? Keine Ahnung, das geht fließend.

Das birgt aber auch die Gefahr, daß man "betriebsblind" werden kann, weil man peu à peu die Veränderungen verinnerlicht hat und sich dann gar nicht mehr vorstellen kann, wie es einem 08/15 User geht, der ins "kalte Wasser" geworfen wird und der die Veränderungen nicht bereits über die DevPrev, ConsumerPrev, ReleasePrev fließend mit begleitet hat, was ich übrigens habe und Windows 8 dennoch fürchterlich finde.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>

12/19/2012 10:44:05 PM#

Absolut. Aber gegen Betriebsblindheit hilft der Kontakt mit Menschen. Oder mit Dir, Du lässt mir ja hier ohnehin nichts durchgehen (danke aber dafür, das passt schon).

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>
>

12/19/2012 10:58:04 PM#

Hmm, mit Menschen oder mit mir. Was bin ich denn deiner Meinung nach, wenn kein Mensch Laughing

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>
>
>
>

12/20/2012 8:02:03 AM#

mach dir doch einfach ein eigenes energiesparprofil, das den rechner runterfährt. geht eh ganz einfach.

Martina GromAustria | Reply

>
>
>
>
>
>
>

12/20/2012 2:24:32 PM#

Mensch Martina, ich habe doch kein Problem mit dem Herunterfahren, ich könnte auch in den Energieoptionen einfach einstellen, daß er beim Zuklappen des Deckels herunterfahren soll anstatt das immer per Hand über den Start Button zu machen. Georg wollte doch nur wissen, warum ich lieber herunterfahre anstatt "Energie sparen" zu nutzen und das hat eben besagte Gründe: Es spart so mehr Strom und keine stand-by LED blinkt die Nacht über im Stakkato.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>

12/20/2012 6:19:53 PM#

Da muss ich auf das heftigste widersprechen. Ich konnte mir bisher bei JEDER Windows Version anhören, dass die Änderungen so gravierend seien, dass man unmöglich damit arbeiten könne (und genau das selbe Argument: erlerntes wäre nicht weiter verwendbar). Und zwar seit ich für Microsoft tätig sein darf: XP, Vista, Windows 7. Bei jeder einzelnen Version hat mir der eine oder andere genau dieselben Fragen gestellt.
Und wo muss man *wirklich* umlernen? Manche Dinge sind nun im Eck - mehr eigentlich nicht Smile

mag ja sein....aber für den unbedarften durchschnittsuser ist das eine qual. und vor allem > welche alternative hätte er?? XP? linux?win7 eher.


falls es noch keinem aufgefallen ist. es gibt durchaus viele leute, die nicht jeden tag mit einem pc konfrontiert sind.
klar, die täglich (mehrere stunden) zu tun haben damit, werden einen anderen zugang haben. das ist aber die minderheit. und selbst bei denen ist vieles nur beschränkt.

kenne eine buchhalterin, die seit 20 jahren am pc arbeitet. der muss ich jedesmal die "setup.exe" anwerfen, damit sie eine software installieren kann auf ihrem system. die jongliert aber mit excel tabellen rum, ja. speichern geht auch noch. aber verknüpfung anlegen (was ist das? > fehlanzeige)..so gehts wirklich zu da "draussen"
was ich sagen will. win8 mag ja intuitiv sein > für leute, die sich mit windows auseinandersetzen (müssen...wollen)
ist aber die minderheit.

meAustria | Reply

>
>

12/22/2012 8:58:23 AM#

Dann sollen die Leute doch bitte einfach den Desktop in den Autostart geben und sie werden nie mit dem Startscreen konfrontiert, können alle Programme wie gewohnt aus dem Internet laden und verwenden. Und wenn Ihnen der Startbutton wirklich abgeht (???? versteh ich ja gar nicht - ich hab den bei Vista kaum genutzt) dann sollen sie sich ein Programm aus dem Netz holen, das sie dann in der Taskleiste verankern können und alles ist wie bei W7.

Herrschaftseiten!

LoreleiAustria | Reply

>

12/19/2012 9:18:14 PM#

Also ich muss sagen, dass ich nach ein paar Tagen alles raus hatte und inzwischen bedeutend lieber mit Windows 8 als mit 7 arbeite. Ist denke ich etwa gleich produktiv, macht aber mehr Spaß.

Und allein Xbox Music (wenn auch noch manchmal buggy) ist den umstieg wert.

MysGermany | Reply

>

12/19/2012 9:56:27 PM#

"Weil man mit der Maus die Kacheln nicht trifft?" Ich brech weg... Laughing

Jean FrançoisAustria | Reply

>

12/19/2012 10:38:53 PM#

"...Herunterfahren
Rechts im Charm in die Einstellungen . Sind 3 Klicks (Einstellungen –> “Ein/Aus” –> Herunterfahren), genau so viele früher (Start, Herunterfahren, Herunterfahren).

image

Ist das nun logischer ,als dass man auf “Start” klicken musste um es zu beenden? Völlig egal, wenn man es einmal gesehen hat, fragt man nie wieder danach. Und Deckel zu (Laptop) oder Alt+F4 würde auch noch gehen..."

Das Herunterfahren war noch NIE logisch --> nichtschlecht.files.wordpress.com/.../..._auto.pdf

15hundert98Germany | Reply

>

12/19/2012 11:53:43 PM#

Sensationell geiler Artikel!
Sorry für die Sprachwahl, aber es passt einfach Wink

FranzAustria | Reply

>

12/20/2012 1:01:54 AM#

Ich habe (und z. T. noch immer) das meißte aus dem Heise-Verlag immer geschätzt. Aber sowohl das ct' als auch iX erinnern mich seit ~ 2 Jahren leider sehr stark an die "Unvoreingenommenheit" einer gewissen österreichischen "Qualitätszeitung".
Fortschritt & Evolution wird kritisiert und Bashing (der)Standard(.at)isiert. Fakten welche einen wirklich quälen können (ich bin ja auch nicht unkritisch) werden leider nirgends thematisiert.

Albert ReinhardAustria | Reply

>

12/20/2012 6:21:48 AM#

Ich stimme voll zu, dass man durchaus ein paar Minuten Einarbeitung verlangen kann. Sonst könnte man ja nichts Neues machen. Ich würde mir eher noch mehr Innovationen wünschen.

Gewundert hat mich nur, dass die Umstellung auf Ribbons (die mir sehr gefallen) angeblich auch in ein paar Minuten zu machen wäre. Bei mir hat es ewig gedauert, bis ich die Ribbons so gut kannte wie die vorherigen Menüs. Und wenn ich jetzt wieder an Office 2003 sitze, läuft auch gar nichts mehr. Bin ich so blöd?

zzuluGermany | Reply

>

12/20/2012 8:50:55 AM#

Georg, Danke! Das ist wirklich kurz, knackig und verständlich. Aber weißt Du, wo ich echt am Fluchen bin? Per RDP auf W8 / WS2012 und dann zu den Charms Wink das ist echt etwas friemelig

ApraxasGermany | Reply

>
>

12/20/2012 12:10:26 PM#

Ja, das ist suboptimal, siehe auch den Comment von Helmut direkt drunter, weil das nicht nur für RDP sondern auch Multimunitor gilt. Bei RDP lös ich das halt so, dass ich das die RDP Session im Fullscreen beglücke,... dann klappt das doch erheblich leichter.

Georg Binder | Reply

>
>
>

12/20/2012 2:26:15 PM#

Und wieder so eine Windows 8 Sache, die irgendwie lösbar ist, aber genau betrachtet nichts weiter als eine Verschlechterung ist Wink

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>

5/7/2013 3:02:12 PM#

Und im RDP geht Strg-Alt-Ende nicht mehr! Ganz schlecht!

FabianaAustria | Reply

>

12/20/2012 10:23:26 AM#

Ich arbeite auf meinem Produktivsystem jetzt seit ca. 1 1/2 Monaten mit Win8. Der Umstieg ist nicht wirklich schwer gefallen, obwohl ich von Win 7 begeistert war. Win8 ist nicht nur unter der Haube moderner geworden, auch optisch finde ich es sehr gut. Die Kacheln, die von so vielen kritisiert werden, sind ja nichts anderes, als ein großes, übersichtliches, informatives Startmenü, welches mit Real-Time Informationen garniert wird. Was um alles in der Welt sollte daran so schlecht sein? Genauso die Apps. Was ist daran schlecht? Wenn sie einem nicht gefallen, muss man sie ja nicht verwenden! Ich verwende ja auch so gut wie keine Apps. Aber das sollte einen doch nicht stören, dass man jetzt eine Möglichkeit zusätzlich hat!

Die einzigen wirklichen Kritikpunkte sind meiner Meinung nach die Positionierung des "Herunterfahren" Buttons. Das hätte man auch an prominenterer Stelle anbringen können.
Und, ich arbeite im Dual Screen Mode. Mein Hauptmonitor steht links und der zweite steht rechts. Hier ist es teilweise schwierig die Charmbar rechts zu treffen, weil man dann oft schon auf dem zweiten Monitor landet. Ich löse das jetzt halt immer mit Win+C, aber wirklich optimal ist das jetzt nicht.

Ansonsten finde ich Win8 super!

HelmutAustria | Reply

>

12/21/2012 11:55:07 AM#

Die Einarbeitung lohn gar nicht. In der nächsten Version ist der Sinofsky-Käse eh wieder weg. Dass der Mensch jetzt keine Softwareentwicklung mehr zu verantworten hat, erklärt dann einiges.

ThiloLGermany | Reply

>
>

12/21/2012 2:05:29 PM#

Dein Wort in Gottes Ohren!

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>

12/23/2012 4:07:47 PM#

Steven Sinofsky wird an der Harvard Business School Product development unterrichten. https://twitter.com/stevesi

Martina GromAustria | Reply

>
>
>

12/23/2012 4:13:26 PM#

Gut, daß du im Blog vorbeischaust, ich habe hier ein paar Infos für dich:

http://windowsblog.at/post/2012/11/30/IE-sucks…-less.aspx#id_098efbe9-40a5-4a09-91e7-13d1a027b034

Hoffe das hilft.

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>
>
>

1/2/2013 11:05:22 AM#

Da wird nur Theorie gepaukt. Mit prakt. SW-Entwicklung hat das ja nix zu tun.

ThiloLGermany | Reply

>

12/22/2012 8:50:13 AM#

Herrlich, danke schön!

Ich hab ein paar ganz geile Sachen dazugelernt - einfach drauf los tippen am Startscreen - da wäre ich wohl nie draufgekommen! Und auch, dass man Gruppen benennen kann ... oder besser wie ... hab ich auch nicht gewusst ... gesehen hab ich es ja schon und mich immer gewundert, warum das bei mir nicht so ist! Wink

Ich hab überhaupt das erste Mal selbst ein neues Betriebssystem aufgezogen, weil ich W8 unbedingt haben wollte, nachdem ich von meinem Windows Phone schon so begeistert war. Mag sein, dass ich nur eine doofe Enduserin bin, die von den wirklich wichtigen Dingen bei einem Betriebssystem keine Ahnung hat, aber ich finde mich in W8 sensationell einfach zu recht - für mich ist alles intuitiv und mittlererweile sitze ich vor meinem Apple in der Firma und will die Programme durch runterziehen beenden! *lach*

Freu mich auf weitere Tipps!
Lorelei

LoreleiAustria | Reply

>

12/23/2012 10:46:08 AM#

Ansich ist Windows 8 ja eine gute Sache. aber auch hier sind manche Dinge so unlogisch versteckt, dass man sich schon wundern muss.
"Abmelden" wäre doch eigentlich dort sinnvoll aufgehoben, wo man auch "Herunterfahren" und "Neustart" findet. Also rechts im Charm. Aber nein... STRG-ALT-ENTF, dort findet man das.

AndyGermany | Reply

>
>

12/23/2012 11:52:24 AM#

Klicke zum Abmelden im Start-Bildschirm einfach auf Dein Bild und dann auf Abmelden...

Zum Herunterfahren benutze ich den gleichen Knopf am Rechner wie zum Einschalten.

HolgerGermany | Reply

>

12/24/2012 9:45:11 AM#

Was mich - nach jetzt mehreren Wochen täglicher 8-Nutzung - wirklich stört, ist, dass ich keine Option habe wirklich IMMER eine Uhr und den aktuellen Akku-Stand zu sehen. Vor Allem die fehlende Uhr stört mich massiv. Bisher reichte ein Blick unten rechts in die Ecke, jetzt sind mindestens ein paar Tasten (oder halt die Maus) notwendig um an die Uhr zu kommen. Wenn man schon auf ein Full-Screen-Layout wechselt, dann könnte man auch ruhig (gerne auch optional) eine schmale Statusleiste (a la iPhone, Android, Win Mobile 8) einblenden. Auf die paar Pixel in der Höhe würde ich gerne verzichten.

Max MustermannGermany | Reply

>

12/24/2012 4:07:36 PM#

Frohe Weihnachten alle miteinander Smile

wer im Glashaus sitzt...Germany | Reply

>

1/8/2013 8:59:51 AM#

Der  Blog ist tot Georg!

AlexanderGermany | Reply

>
>

1/8/2013 9:35:28 AM#

Ich war krank und hatte außer auf schlafen die letzten beiden Wochen zu nicht viel Lust...

Georg BinderAustria | Reply

>

1/8/2013 5:58:42 PM#

Ähhhhs ist aber zdem ein klick mehrodr ich habe was nicht mitbemmen. was das herunterfahren betrifft...

Da brauche ich nur mehr zwei und nicht drei seit Visat (bei XP warens 3... richtig)

Will ja nicht i tüpferl reiten, aber es ist einfach nicht richtig, weil du so einen Vorteil oder einen Umsatnd gleichstellst, der trotzdem schlecjhter geworden ist und nicht gleichgeblieben.

Aber ansonsten:

SUPER Artikel!!! auch das möchte ich anmerken, weil es in der Tat vieles erklärtr bzw. andere (negative) Argumente, die man gerne zu Win 8 hört entschärft bzw. eben erklärt!

Daher DANKE für diese Mühe!

JosmaAustria | Reply

Pingbacks and trackbacks (2)+

>

5/1/2013 6:05:09 PM#

Windows 8 Usability-Studie

Windows 8 Usability-Studie

WindowsBlog | Reply

>

5/20/2013 3:27:07 PM#

Pingback from drwindows.de

Video: Microsoft erkl�rt die neue Oberfl�che von Windows 8 - Dr. Windows

drwindows.de | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies