Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

TechNet/MSDN: Windows Server 2008 R2 RTM und Windows 7 Deutsch verfügbar

von Georg Binder 15. August 2009 10:47

Für Subscriber von TechNet bzw. MSDN stehen nun auch die deutschen ISOs von Windows 7 RTM zum Download zur Verfügung:

image

Und auch der Server ist da:

image

 

Und (wenngleich ich da mangels eigenem Zugang nur die Information ungeprüft weitergeben kann) ist Windows 7 Professional nun ebenfalls über MSDNAA erhältlich.

 

Comments (22) -

>

8/15/2009 11:35:01 AM#

Kann bestätigen, Windows 7 Professional ist als 32- und 64-bit-Version im MSDNAA (Information Enginnering Uni Konstanz). Allerdings nur die englische Version.

Server 2008 R2 auch. Sogar in deutsch und englisch.

RanonDeutschland | Reply

>

8/15/2009 12:36:25 PM#

also für informatik tu wien ist in MSDNAA noch nicht verfügbar... warum auch immer...

krikkitAustria | Reply

>
>

8/16/2009 7:28:45 PM#

dasselbe bei unserem fh-zugang... windows 7 RCs & languagePacks aber kein RTM (oder professional)

Frown

PaulAustria | Reply

>

8/15/2009 2:21:53 PM#

Kann es sein dass auf MSDN/Technet die 64bit Version von Professional abgeht?
Oder gibt es die in Deutsch einfach nicht?

nechanAustria | Reply

>
>

8/15/2009 2:51:07 PM#

Ja, stimmt, lol.

Als Workaround: Key kannst Du ja von der 32 Bit nehmen. Und für den Installationsdatenträger nimm einfach irgendeine Version und mach Dir das Auswahlfenster wieder sichtbar, siehe: windowsblog.at/.../...dows-7-Editionen-testen.aspx

Georg BinderAustria | Reply

>

8/15/2009 3:16:45 PM#

Wie sieht das denn nun mit den Language Packs und der Professional aus der MSDNAA aus? Kann man die da nachträglich installieren oder nicht!? Alles was ich bisher gefunden habe war "nur Ultimate und Enterprise".

FalconDeutschland | Reply

>
>

8/15/2009 3:22:24 PM#

Und das ist auch richtig. Die Sprache läßt sich nur in Enterprise/Ultimate umstellen. Selbst wenn es einen Weg gäbe, ein Language Pack zu integrieren, wäre das lizenzrechtlich nicht gestattet. Genauso wenig gestattet wäre es, sich einen Datenträger zu "besorgen" und mit einem Key zu aktivieren, der nicht für diese Sprache gedacht war, auch wenn es funktioniert.

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>

8/15/2009 3:27:55 PM#

Na, dann wird man wohl einige Tage mit englischem Windows leben müssen. Ich schätze mal die deutschen ISOs werden dann auch Zeitnah im MSDNAA/ELMS erscheinen!?

FalconDeutschland | Reply

>

8/15/2009 8:47:44 PM#

hallo Smile

im microsoft licensing center sind auch die win 7 professionals und die windows servers bereits online. allerdings beim server NUR als x64 Smile

lg

ManuelAustria | Reply

>
>

8/16/2009 12:49:50 PM#

windows server 2008 wird es auch nur in englisch geben

ronyDeutschland | Reply

>
>

8/16/2009 12:51:41 PM#

mmmh, habe da gerade meine gedanken etwas durcheinader geworfen (meine güte... immernoch nicht fit)

Ich meinte, den Server 2008 wird es nur 64bit geben

ronyDeutschland | Reply

>

8/15/2009 9:16:32 PM#

In AT gibts auf MSDNAA nur Windows 7 Ultimate RC und Windows 7 Professional.

Kein Windows 7 RTM oder sowas ...

Aber wer braucht das denn schon ...

No NameAustria | Reply

>
>

8/16/2009 3:11:57 AM#

Win 7 Professional ist RTM aber hald englisch.

nechanAustria | Reply

>

8/16/2009 5:45:01 PM#

Also bei mir läuft die RTM-Experience noch nicht so ganz rund.
Hab mir zuerst das englische Windows 7 Ultimate 64bit und die LanguagePacks runtergeladen. Setup, Updates und Office installieren hat alles noch wunderbar geklappt. Nicht so ganz gefallen hat mir, dass ich trotz LanguagePack und richtiger Ländereinstellung trotzdem die englischen Windows Live-Anwendungen und englische Hilfe-Texte in verschiedenen Anwendungen bekommen hab.

Die richtigen Probleme haben aber erst beim Installieren der SQL Server 2008 Developer Edition angefangen. Es ist zwar bekannt, dass es da Kompatibilitätsprobleme gibt und gleich nach der Installation SP1 installiert werden muss - bei mir gings aber über die bekannten Probleme hinaus. Immer wieder die Meldung, dass "BeginInvoke erst aufgerufen werden kann, nachdem das Fensterhandle erstellt wurde" (ja, weiß ich - und jetzt?) und dass die Machine.config nicht geparsed werden könne. Hab mir dann mal die Machine.config angeschaut (v2.0.... im Framework - nicht Framework64 - Ordner). Inhalt: 26KB Leerzeichen ... ?!

Hab dann die ISO nochmal runtergeladen. Diesesmal gleich Windows 7 Ultimate 64bit Deutsch. Nochmal installiert, gleich mal die Machine.conig für .NET 2.0 im Framework-Ordner geprüft: Wieder 26KB - nur diesesmal gültige Konfigurationsdaten und keine Leerzeichen. SQL Server 2008 Developer Edition wird zwar noch immer nicht erfolgreich installiert (...) und auch die BeginInvoke-Meldung hab ich schon mal wiedergesehen (Setup schmiert dann gleich nach der Meldung ab) aber zumindest gibts jetzt keine Probleme mit der Machine.config mehr.

Zumindest bin ich nicht der einzige, bei dem auf RC noch alles funktioniert hat... social.technet.microsoft.com/.../0a369360-a2fb-4ef0-91c1-62d3f06f7f01

Bin grad dabei Visual Studio 2010 zu installieren und versuche es dann nochmal mit der sql 2008 developer edition...

AndreasAustria | Reply

>
>

8/16/2009 7:28:10 PM#

UPDATE: Jetzt läuft die SQL Server 2008 Developer Edition + SP1 auch bei mir. Bin mir aber leider nicht sicher, woran es gelegen hat. Muss an einem oder mehreren der folgenden Punkte gelegen haben:

- Visual Studio 2010 Beta 1 vorher installiert.
- Visual Studio 2008 (inkl. SQL Server 2008 Express Edition) vorher installiert, dann Express Edition mit SQL Server 2008 SP1 aktualisiert, dann SQL Server 2008 Developer Edition installiert und schlussendlich SQL Server 2008 Developer Edition mit SQL Server 2008 SP1 aktualisiert.
- Konto: Hab zuletzt nicht mehr den extra dafür angelegten lokalen user sondern das Konto "Netzwerkdienst" für die Identität von Database Engine und Agent angegeben.

Hab jetzt weder Zeit noch Lust dazu, nochmal einen clean install zu machen um herauszufinden woran es wirklich gelegen hat. An VS2010 Beta 1 wohl kaum...

AndreasAustria | Reply

>
>
>

8/17/2009 12:05:07 AM#

Hallo Andreas,

jetzt muss ich dich was fragen zu VS2010:

Kann man mit VS2010 für .net 2.0 bzw 3.x kompilieren?

Und wo bekommt man die Beta?

Gruss
Alex

Alexander MosheSchweiz | Reply

>
>
>
>

8/17/2009 12:28:54 AM#

@Alexander: Beim Erstellen eines neuen Projekts in VS2010 hast du die Wahl zwischen .NET Framework 2.0, 3.0, 3.5 und 4.0. Und nach dem Erstellen kannst du in den Projekt-Eigenschaften immer noch zwischen den vorher genannten Optionen plus .NET Framework 3.5 und 4.0 Client Profile wählen.

Die Beta hab ich aus meinen MSDN Subscriber-Downloads.

AndreasAustria | Reply

>

8/17/2009 12:33:30 AM#

Hallo !

Habe mir das neue Windows vergangenen Freitag pünktlich um 19 Uhr
von meinem TECHNET Account runtergeladen, installiert und bis heute ausgiebig getest. Löuft echt ganz toll und stabil. Ist schon ein Wahnsinn das neue Windows mehr als 2 Monate vor dem offiziellen Verkaufsstart haben zu können. Ich kann nur sagen, Leute, wenn der 22.10.2009 gekommen ist, geht in die Läden und kauft es Euch - es lohnt sich wirklich. Danke an die Entwickler von Microsoft für dieses tolle Produkt und danke auch an windowsblog.at für die tollen Berichte und das geile Windows 7 T-Shirt das ich gewonnen habe.

Lg. aus Österreich

Ronald

Ronald BrandstätterAustria | Reply

>

8/17/2009 12:53:22 PM#

Hallo Georg und Konsorten,

ich habe mir privat die englische Windows 7 RTM (Ultimate) von TechNet installiert (Firmen-Account). Logischerweise habe ich noch keinen Product Key eingegeben, weil ich will es ja privat legal erwerben. Ich muss also noch die "richtige" Version erwerben; was "darf" ich da kaufen bzw. wäre korrekt vom Product Key her? Windows 7 Ultimate ist klar, aber dann: muss es EN sein oder geht auch DE (weil eh Ultimate), bzw. geht System Builder oder nicht ...

Danke!

MarkusAustria | Reply

>
>

8/17/2009 1:07:08 PM#

Ich hab das vor kurzem mal nachgefragt, die Antwort ist nur eher unbefriedigend. Also ein TechNet Datenträger ist nicht für den produktiven Einsatz erlaubt. Punkt. Zusätzlich muss man das kaufen, auch Sprache (also in dem Fall EN) was man installiert.

That said,.. Bits haben kein Mascherl und der Key von DE geht bei EN auch. Und bei Ultimate ist es ja nochmal irgendwie egal, weil Language Pack,... also, auch wenn das rechtlich grau sein könnte, wenn Du nachher ein deutsches Systembuilder Ultimate kaufst, ist glaube ich nicht wirklich jemand nachhaltig böse.

Disclaimer: Das ist ein privater Kommentar. Die Microsoft Meinung dazu steht in den Product Use Rights, EULAs, usw...

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>

8/17/2009 1:44:12 PM#

Danke Dir!

Ich hätte mit der EN Version ja kein Problem, wie man sieht kommt man da problemlos bei uns auch ran: http://geizhals.at/a440885.html

Dann wäre fast alles ident bis auf den TechNet-Punkt/EULA (wobei Datenträger is gut, bei einem ISO Smile )

Was mir noch nicht ganz klar is - muss ich daheim mal bei meiner alten Vista SB schauen - wie eigentlich bei einer SB/DSP die ei.cfg ausschaut! Beim Windows 7 RTM steht dort ja "Retail" drin. Es gäbe aber auch noch die Option OEM - da konnte ich mir noch keinen 100%igen Reim drauf machen, ob damit die "echten" OEMs für spezielle OEM-Keys gemeint sind. Gibt's ja nette Artikel im Net über die verschiedenen Varianten von OEM SLP, OEM non-SLP, OEM COA usw. aber ich habe noch immer nicht den vollen Durchblick auf welchen Bits jetzt wirklich ein Mascherl drauf is Wink.

Am Besten ich besorge mir einen Win7 Ultimate EN Key SB und schau dannn, ob er akzeptiert wird ... Schlimmstenfalls muss ich neu installieren oder dergleichen. Und beim Rest hoffe ich als zahlender Kunde auf Good Will Wink

PS: Eigentlich ist der Weg den MS eingeschlagen hat ja klug, vielleicht sollte man da die EULAs etwas lockern. Die neuen Vorgangsweisen und technischen Möglichkeiten von Trials und Keys bei Vista/7 und Office 2007 schreien ja geradezu danach, dass man nicht mehr so abhängig von den Medien ist und man auch mal leicht jemanden "aushelfen" kann, ohne jetzt Product Keys zu kompromittieren. (Beispiel Laptop mit OEM Software - muss neu installiert werden - kein Datenträger ...) Eine Trial laden und dann kaufen/freischalten wie ich es zB bei OneNote 2007 gemacht habe, ist ja einfach nur genial.

MarkusAustria | Reply

>
>
>
>

8/17/2009 4:59:59 PM#

PS: Vista DVDs haben scheinbar überhaupt keine ei.cfg, also erübrigt sich die Frage :-D
Zumindest auf meinem Datenträger und noch einen zweiten konnte ich keine finden.

MarkusAustria | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies